Weihnachtsfeier 2013

Im Dörpshus in Hörsten trafen sich die Steller LandFrauen zu ihrer Weihnachtsfeier. Ein schöner Brauch, der jedes Jahr gepflegt wird. Ein Tannenbaum, herrlich geschmückt, ein Raum der Weihnachten nur so ausstrahlt. Umrahmt von der Singgemeinschaft Elbdeich und einigen  LandFrauen wurden Weihnachtsgeschichten (besinnliche, nachdenkliche und lustige Geschichten um und von Weihnachten) vorgelesen, der Chor sang aus seinem Repertoire und Weihnachtslieder, dies wurden drei Stunden Besinnung. Auch der Weihnachtsgruß von der Bundesvorsitzenden Brigitte Scherb trug dazu bei. In ihrem Brief schrieb Frau Scherb über das Schenken: Schenken und beschenkt werden sind etwas Schönes, Gutes und Sinnvolles. Geschenke sind ein Zeichen des Dankes und der Aufmerksamkeit, sie sind Ausdruck von Freude und Wertschätzung. Wenn Schenken eine Prestigeangelegenheit, eine Verpflichtung sind, dann wird es bedenklich. Weihnachten wird für Frau Scherb dort entschieden wo sich Menschen begegnen, Menschen die Zeit füreinander haben. Ein vorzeitiges Geschenk erhielten Irene Helmboldt und Ingrid Koch aus dem Kreis der Teilnehmerinnen: sie gewannen jeder einen Gutschein für einen Aufenthalt im Bildungshaus der LandFrauen in Goslar für ein Seminar oder einfach nur Urlaub machen.

 Mit den besten Wünschen für ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest beendete Renate Buchholz den Nachmittag in der Adventszeit.